f / Impressum

Harfe

Hakenharfe/Pedalharfe


Wie verschiedene Pfeifen zur Panflöte gebündelt wurden, so lag es nahe, verschieden lange Saiten in einen Rahmen zu spannen und auf ihnen zu spielen.

Die Harfe erklang schon vor fünftausend Jahren im alten Ägypten. Vom Mittelalter an entwickelte sie sich zur gotischen Harfe, zur Hakenharfe und schliesslich zur chromatischen Harfe. Sie war am Hof, im Salon und auch als Volksmusikinstrument sehr beliebt.
Um 1720 mit der Erfindung der Pedale, wodurch die Halbtöne mit Hilfe der Füsse gespielt werden konnten, schaffte die Harfe den grossen Durchbruch. Dank der Verbesserung des Mechanismus um 1825 entstand die moderne Konzertharfe.
Von Monteverdi bis heute wurden zahlreiche Komponisten wie Mozart, Debussy, Fauré und Ravel inspiriert von der bezaubernden Klangwelt der Harfe und widmeten ihr Werke.

Das Instrument wird an die Schulter des Spielenden gelehnt und die Saiten werden mit den Fingerkuppen angezupft. Gelernt werden die grundlegenden harfenistischen Spieltechniken, Noten lesen, Spielen nach Gehör, Interpretieren von Werken aus verschiedenen Stilepochen, sowie das Spielen von Volksmusikstücken.
Schülerinnen und Schüler sollen selbständige Musizierende werden, die sich als Solisten, Begleiter oder Mitspieler im Ensemble entfalten können.

Anfangsalter

Hakenharfe ab 7 Jahren; Pedalharfe ab ca. 12-13 Jahren
(Dabei kann die Hakenharfe als Vorstufe zur Pedalharfe dienen.)

Anschaffungskosten / Miete pro Monat

Hakenharfe: ab CHF 2'000.-  /  ab CHF 60.-
Pedalharfe: ab CHF 15'000.-  /  ab CHF 150.-
Beratung durch die Lehrkraft wird empfohlen

LehrerInnen