f / Impressum

Cembalo

Das Cembalo hatte seine Blütezeit vom 16.-18.Jahrhundert. Es ist ein historisches Tasteninstrument. Trotz seiner Ähnlichkeit mit dem Klavier klingt es eher wie eine Gitarre, eine Harfe oder eine Laute. Denn mit den Tasten werden die Saiten angezupft und nicht wie beim Klavier mit Hämmern angeschlagen. Deshalb besteht sowohl für Anfangende wie auch für jene Personen, die von anderen Instrumenten herkommen (Orgel, Klavier), eine erste Aufgabe darin, eine für Zupfinstrumente typische Fingertechnik zu entwickeln.

Wichtig ist die Auseinandersetzung mit historischen Schulen, Schriften und Übungen, die von der Spielart in den Stuben, in Konzert- und Tanzsälen der verschiedensten Länder berichten.
Je nach Bedürfnis wird das Musizieren in kleinen Gruppen, Ensemble (z.B. das Erlernen des Basso continuo), die Improvisation und vor allem auch das Stimmen des Instruments erlernt.
 

Anfangsalter

Ab ca. 8 Jahren oder nach Absprache.

Anschaffungskosten / Miete pro Monat

ca. CHF 10'000.-  /  ca. CHF 150.-

LehrerInnen